Reinigung des Luftansaugsystems im Motor

Reinigung des Luftansaugsystems im Motor

Reduziere den Kraftstoffverbrauch und steigere die Motorleistung, indem Du das Luftansaugsystem des Motors reinigst

💨 Luft ➕🛢Kraftstoff =🔥Verbrennung

Dein Auto hat einen hohen Kraftstoffverbrauch und die Beschleunigung ist nicht mehr so ​​wie früher als das Auto neu war? Wir erklären Dir, wie Du dieses Problem schnell und kostengünstig lösen kannst.

Die drei Hauptgründe für den hohen Kraftstoffverbrauch sind ein verschmutztes Luftsystem, ein verschmutztes Kraftstoffsystem und schlechtes Motoröl. Heute konzentrieren wir uns auf das meist vergessene aber sehr wichtige Luftsystem.

Mit der Zeit sammelt sich Schmutz im Luftansaugsystem und der Motor verliert an Effizienz.

Der Motor erhält nicht genau die Menge an Kraftstoff und Luft, die er benötigt. Dieses Ungleichgewicht führt dazu, dass der Motor eine schlechte Leistung erbringt und mehr Kraftstoff benötigt, um die abgefragte Leistung zu erreichen.

In etwa einer Stunde kannst Du dieses Problem lösen, indem Du das Luftsystem reinigst oder reinigen lässt.

Wie reinigt man das Luftansaugsystem von Benzin Motoren?

Die kritischen Teile des Luftsystems sind der Motorluftfilter, die Drosselklappe und der MAF-Luftstromsensor.

1.Schritt: Überprüfe und reinige oder tausche den Luftfilter

Dieser Filter sammelt den Schmutz aus der Außenluft, bevor die Luft in den Motor strömt. Besonders nach dem Befahren von unbefestigten oder staubigen Straßen verschmutzt der Filter sehr schnell und blockiert die einströmende Luft. Entferne den Filter und reinige ihn, indem Du ihn schüttelst, wenn es nur wenig verschmutzt ist. Tausche den Filter aus, wenn er stark verschmutzt ist. Wir empfehlen, den Luftfilter alle 12-24 Monate auszutauschen. Stelle sicher, dass Du qualitativ hochwertige OEM-Standard Filter (OEM-Standard = vom Autohersteller für Dein Fahrzeug Modell genehmigt) verwendest, da Filter mit geringer Qualität Schmutz in Deinen Motor gelangen lassen und den Luftstrom durch eine geringere Filteroberfläche oder eine andere Maschengröße verringern können. Wir empfehlen MANN FILTER und MAHLE. Beide produzieren hochwertige Motorluftfilter nach OEM-Standard in Deutschland zu angemessenen Preisen.

2.Schritt: Reinige die Drosselklappe

Die Drosselklappe steuert, wie viel Luft in den Motor strömt. Mit der Zeit bilden sich Ablagerungen auf der Drosselklappe, die ihre Funktion verlangsamen und der Motor erhält nicht die richtige Luftmenge. Um diesen Leistungsverlust auszugleichen, spritzt der Motor mehr Kraftstoff ein.

Du kannst dieses kritische Teil reinigen ohne es aus dem Motor auszubauen. Für diese Anwendung gibt es ein spezielles Reinigungsspray von LIQUI MOLY, dem LIQUI MOLY Pro-Line Drosselklappenreiniger (kostet ca. 25EUR). Um die Drosselklappe zu reinigen, lasse den Motor im Leerlauf bei ca. 2.000 Umdrehungen or Minute laufen und sprühe in kurzen Abständen die Reinigungsflüssigkeit in den Lufteinlass. Dabei ist zu beachten, dass die Drehzahl nicht zu stark ansteigt. Daher bitte immer eine Pause einlegen sobald der Motor zu stark anzieht. Du solltest die Drosselklappe mindestens einmal im Jahr reinigen, beispielsweise während des Motorölwechsels. Die Anwendung dauert je nach Fahrzeugmodell 10 bis 30 Minuten.

3.Schritt: Reinige den MAF Luftmassensensor

Der MAF-Luftstromsensor misst die Menge der in den Motor strömenden Luftpartikel und anhand dieser Menge weiß das Motorsteuerungssystem wie viel Kraftstoff eingespritzt werden muss. Auf der Sensoroberfläche sammelt sich mit der Zeit Schmutz und der Sensor verliert seine Präzision, was zu falschen Informationen für das Steuergerät führt. Um den Sensor zu reinigen, entfehrnst Du ihn aus dem Luftansaugsystem, indem Du die vier Schrauben löst mit denen er befestigt ist. Während des Vorgangs darfst Du niemals die sehr empfindliche Sensoroberfläche berühren, da der Schmutz von Deinen Fingern langfristige Probleme verursachen kann. Zum Reinigen benötigst Du ein spezielles Reinigungsspray, welches Du einige Sekunden lang über den Sensor sprühst, um die kleinen Schmutzpartikel zu entfernen. Bitte KEINEN Bremsen- und Teilereiniger oder andere Reinigungssprays verwenden. Das spezielle Reinigungsspray für den MAF-Sensor trocknet innerhalb von Minuten von selbst und Du darfst die Oberfläche nicht abwischen. Setze den Sensor nach dem Trocknen wieder in das Ansaugsystem ein.

Wir empfehlen das Reinigungsspray MAF Luftmassensensorreiniger von LIQUI MOLY. Wir empfehlen, dass Du den MAF Airflow-System bei jedem Ölwechsel mindestens einmal im Jahr reinigst. Es dauert ungefähr 5 Minuten und das Spray ist nicht sehr teuer (ca. 25EUR). Du kannst es selber machen oder mit einem Mechaniker.

Buche den individuellen MyCar.Repair Wartungsplan für Dein Auto

Unsere KFZ Experten senden Dir die besten Wartungsprodukte passend für Dein Auto rechtzeitig zur Wartung.

Wartungsplan buchen