Wie man die Batterie eines Mercedes-Benz wechselt

Lesezeit: 2 Minuten
Mercedes-Benz Batterien sind für Heimschrauber leicht zu ersetzen. Alles, was du brauchst, ist eine Ersatzbatterie und ein paar einfache Werkzeuge. Außerdem musst du wissen, wo sich deine alte Batterie befand, um sie aus ihrem Sockel zu entfernen, bevor du eine neue einbauen kannst. Mercedes-Benz erleichtert dir die Arbeit, indem es dir erklärt, wo du die Batterie finden musst und wie du deine alte Batterie ausbauen kannst, damit du eine neue Batterie einbauen kannst.

Anzeichen dafür, dass eine Mercedes-Batterie ausgetauscht werden muss

Das häufigste Anzeichen dafür, dass bei einem Mercedes-Benz ein Batteriewechsel fällig ist, ist, wenn du jeden Tag Schwierigkeiten hast, das Auto zu starten. Wenn es mehrere Sekunden dauert, bis der Motor nach dem Einschalten des Schlüssels anspringt, kann das bedeuten, dass die Batterie nicht mehr genug Saft hat und dann sofort ausgetauscht werden muss.

Benötigtes Werkzeug zum Wechseln einer Mercedes-Batterie

  • 10-mm-Steckschlüssel – Den brauchst du, um die Batterie von den Plus- und Minuspolen abzuklemmen.
  • 13-mm-Steckschlüssel – Den brauchst du, wenn du die Halterung, die die Batterie hält, herausnimmst.
  • 8″-Verlängerung – Du brauchst eine davon, um die Batterie von den Klemmen zu lösen.
  • Batteriepolreiniger – Wenn du die alte Batterie herausgenommen hast, musst du eventuell den Batteriepol reinigen.

Wie man eine Mercedes-Autobatterie wechselt

Parke dein Auto an einem sicheren Ort

Um Unfälle zu vermeiden, solltest du dein Auto immer mit voll angezogener Handbremse auf einer betonierten Fläche abstellen. So kannst du sicher sein, dass dein Fahrzeug beim Batteriewechsel nicht ins Rollen kommt und auch benachbarte Bauteile nicht beschädigt werden.

Lokalisiere die Batterie

Bei den meisten Mercedes-Benz Modellen befindet sich die Batterie auf der rechten Seite und im Kofferraum. Bei selteneren Modellen befindet sie sich unter den Rücksitzen oder bei bestimmten Modellen wie W203/R170 neben dem Motorraum auf der Beifahrerseite.

Entferne die alte Batterie

Der erste Schritt besteht darin, die alte Batterie zu entfernen. Ziehe das Minuskabel des Ladegeräts aus der Steckdose und löse die 10-mm-Schraube, welche die Klemmenleiste oder den Klemmbereich festhält – tue dies gegebenenfalls mit einem verstellbaren Schraubenschlüssel (Vorsicht, nicht mit Gewalt). Drehe als Nächstes vorsichtig alle Klemmen ab, die die Klemmen festhalten – verwende dabei aber nur kleine und vorsichtige Drehungen. Achte darauf, den Pluspol der Batterie mit Isolierband zu isolieren, da er keinen Kontakt zu Metallteilen deines Mercedes haben darf. Nimm die Halterung heraus, die die Batterie in ihrer Position hält. Die Halterung ist mit einer 13-mm-Schraube befestigt und erfordert normalerweise eine Verlängerung, um sie zu entfernen. Wenn die Halterung entfernt ist, kannst du die leere Batterie aus dem Auto nehmen. Achte auf das Gewicht, denn Autobatterien sind in der Regel schwer (bei manchen Modellen musst du eventuell einen Innenraumfilter abnehmen, um an die Batterie zu gelangen).

Setze die neue Batterie ein

Der Einbau einer neuen Batterie ist einfach, wenn die alte nicht mehr an ihrem Platz ist. Befolge diese Schritte, um das, was du vorher gemacht hast, rückgängig zu machen und dein Auto wieder zum Laufen zu bringen. Nimm die neue Batterie und lege sie auf den Batterieträger. Als Nächstes bringst du die Batteriehalterung wieder an. Schließe den Plus- und Minuspol der Batterie wieder an. Wenn du die neue Batterie in das Fahrzeug eingebaut hast, ist es an der Zeit, einige Synchronisationsverfahren durchzuführen, um sicherzustellen, dass dein Mercedes einsatzbereit ist. Wir empfehlen die Verwendung von Banner-Batterien aufgrund ihrer hervorragenden Leistung und weil sie bereits von deutschen Premium-Autoherstellern verwendet werden. Banner beliefert führende Automobilhersteller wie BMW, VW, Audi, Porsche, Mercedes, Rolls-Royce, Seat, Aston Martin, Suzuki, Volvo, Kässbohrer und Liebherr, um nur einige zu nennen.